Trinkwasserqualität

Trinkwasser ist ein unersetzbares Lebensmittel. Daran orientieren sich die strengen Gütevorschriften bzw. Grenzwerte, die eingehalten werden müssen. Die Trinkwasserverordnung sowie das Gesundheitsamt geben dem Lörmecke-Wasserwerk folgende chemische und mikrobiologische Untersuchungen vor.

 

monatlich
11 Probennahmenstellen verteilt im Versorgungsgebiet.
mikrobiologisch (Keime, Bakterien)

monatlich
3 Probenahmen im Versorgungsgebiet
chemisch und physikalisch

monatlich
Quelle ungechlort (mikrobiologisch)
und zusätzlich Rohwasseruntersuchung

jährlich
Untersuchung auf PBSM (Pflanzenschutzmittel, Insektizide, Fungizide usw.)

jährlich
Untersuchung auf THM (Trichlormethan usw.) und PAK (Polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe)

Das von Lörmecke-Wasserwerk GmbH verteilte Trinkwasser ist von hervorragender Qualität und entspricht den hohen Anforderungen der Trinkwasserverordnung und der DIN 2000, es ist farblos, klar, kühl, geruchslos und geschmacklich einwandfrei.
Die Güteüberwachung erfolgt durch das Hygiene-Institut des Ruhrgebietes, Gelsenkirchen. Hier finden Sie die Mittelwerte der Auswertung für:

 

 Stand 31.12.2016

 
Bezeichnung Einheit der Messgrößen  Mittelwert Grenzwert bzw.
 Anforderung gem. TrinkwV vom 21.05.01
Färbung 1/m    0,1 0,5
Trübung NTU  0,14 1,0
Geruchsschwellenwert bei 25 °C   1 3
Geschmack   ohne ohne
elektrische Leitfähigkeit 25 °C                   µS/cm               µS/cm    904,08 2790
pH-Wert   7,69 6,5-9,5
Säurekapazität bis pH 4.3 mmol/l 3,98  
Calcium mg/l 85,5 ohne
Magnesium         mg/l 10,08 ohne
Summe Erdalkalien als Calciumcarbonat mg/l - -
Gesamthärte °dH 14,27 -
Natrium mg/l 82,03 200
Kalium mg/l 3,73  
Aluminium gesamt mg/l 0,0110 0,2
Eisen, gesamt mg/l 0,0133 0,2
Mangan, gesamt mg/l <0,005 0,05
Ammonium mg/l 0,03 0,5
Nitrat mg/l 14,83 50
Nitrit mg/l 0 0,5
ortho-Phosphat (PO4) mg/l 1,59 -
Chlorid mg/l 140,83 250
Sulfat mg/l 28,75 250
Calcitlösekapazität mg/l -14,11 5
gesamt org. geb. Kohlenstoff mg/l 0 -
Fluorid mg/l 0,08 1,5
Uran mg/l 0,0009 0,01
Antibiotika    n. n.  
PFT (PFOA + PFOS)     n. n.   
Arzneimittel    n. n.  

Servicezeiten

Falls Sie Fragen zu Ihrem Wasseranschluss, An-, Ab- oder Ummeldung, Neuanschlüssen etc. haben sollten, stehen wir Ihnen gern während unserer Servicezeiten zur Verfügung.

Mo - Do: 07:00 - 12:00 Uhr
  12:30 - 15:45 Uhr
Freitags: 07:00 - 13:00 Uhr

Das sind wir

Das Lörmecke-Wasserwerk versorgt als 100-prozentiges Tochterunternehmen des Kreises Soest die Städte und Gemeinden Erwitte, Anröchte, Möhnesee, Ense und einige Ortsteile von Soest, Bad Sassendorf, Warstein und Werl mit Trinkwasser.

Im Kreis Soest ist das Lörmecke-Wasserwerk der Wasserversorger mit dem größten Versorgungsgebiet. 670 km (Stand: 2016) Rohrleitungen wird den 16.516 (Stand: 2016) Haus- und Gewerbeanschlüssen im Verbreitungsgebiet Trinkwasser zum Verbrauch im Haushalt oder zur Produktion von Lebensmitteln sowie hochwertiger Wirtschaftsgüter in der Industrie bereitgestellt.
 


 

Kontakt